Über mich

Geboren wurde ich 1971 in der Kurstadt Bad Oeynhausen. Dort habe ich meine Kindheit und Jugend verbracht. Das intensives Erleben der Jahreszeiten im weiträumigen Garten meiner Eltern haben in mir schon früh ein großes Interesse an der Naturfotografie geweckt. Im Alter von zwölf Jahren bekam ich von meinem Vater die erste Kamera geschenkt. Von ihm erlernte ich den Umgang mit der Technik und die Grundlagen der Fotografie. Es dauerte nicht lange und ich kaufte mir meine erste Spiegelreflexkamera. Ich trat der Foto AG meiner Schule bei und erlernte das Entwickeln von Filmen und Papierabzügen in der Dunkelkammer. Durch das Studium von Fotobüchern, Fachzeitschriften und dem Besuch von Fotoseminaren der Volkshochschule verbreiterte sich im Laufe der Zeit mein fotografischer Motivbereich. Heute interessieren mich fast alle Motive und Techniken, wobei die Natur- und Landschaftsfotografie einen besonderen Schwerpunkt bildet.

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch intensiv mit der Porträtfotografie im Outdoorbereich, sammle bei verschiedenen Seminaren Erfahrungen in der Studiofotografie und der professionellen Lichtgestaltung mit Profiblitzgeräten.

Seit über zehn Jahren fotografiere ich begeistert mit Nikon-Spiegelreflexkameras. Dabei verwende ich Objektive in einem Brennweitenbereich von 16 bis 420 mm. Seit einigen Jahren fotografiere ich mit der Nikon D610 Vollformatkamera. Ein häufig von mir verwendetes Objektiv ist das kompakte 4/300mm VR von Nikon mit Verwacklungsreduktion. Dies ermöglicht auch bei schwierigen Lichtverhältnissen ein Fotografieren ohne Stativ, was in vielen Situationen von Vorteil ist. Die optische Leistung des Objektivs ist hervorragend.

Seit einigen Jahren nehme ich regelmäßig an Ausstellungen und Fotowettbewerben teil und konnte bereits einige Erfolge bei unterschiedlichen Wettbewerben erzielen. Desweiteren wurden auch mehrere Fotos in Tageszeitungen und Zeitschriften veröffentlicht.

Für mich spielt der kreative und künstlerische Umgang mit dem Medium Fotografie eine große Rolle. Ich möchte mit meinen Bildern nicht nur dokumentieren, sondern auch Geschichten erzählen und Stimmungen vermitteln. Ein gutes Foto zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es beim Betrachter Emotionen auslöst oder zum Nachdenken anregt. Ich hoffe, dass mir dies bei meinen Bildern in den Galerien gelungen ist.

Häufig fotografiere ich ein bestimmtes Thema über einen längeren Zeitraum. Dabei versuche ich, mich dem Thema aus verschiedenen Sichtweisen zu nähern. Inspiration ist mir bei meinen Motiven immer wieder die Natur mit ihren vielfältigen Farben, Mustern, Strukturen und den unterschiedlichsten Lichtstimmungen: Eine markante Landschaft bietet dem Fotografen im Laufe eines Tages oder Jahres immer wieder neue, einmalige Einblicke und Motive. Diese flüchtigen Momente möchte ich gerne einfangen und auch für andere Menschen erfahrbar machen.

Fotografieren ist wie schreiben mit Licht, wie musizieren mit Farbtönen, wie malen mit Zeit und sehen mit Liebe (Helmut Adler).